Hansgrohe
Industry

Hansgrohe ist ein deutscher Hersteller sanitärtechnischer Produkte wie Armaturen, Brausen, Thermostate, Abläufe und Badzubehör. Das Unternehmen legt grossen Wert auf eine reibungslose IT und systematische Hardware-Ausgabe.

Ausgangslage

Die Zeiten von Home Office und hybridem Arbeiten an mehreren Standorten haben den Anspruch an den IT-Support stark verändert und gleichzeitig ist der Bedarf nach unterstützenden Technologien und Services gestiegen. Nun heisst es für Unternehmen: Auf in den Digital Workplace der Zukunft! So verhielt sich die Situation auch bei der Firma Hansgrohe aus dem Schwarzwald. Als Hersteller sanitärtechnischer Produkte wie Armaturen, Brausen, Thermostate, Abläufe und Badzubehör, ist Hansgrohe mit 34 Gesellschaften und 20 Verkaufsbüros an 54 weltweiten Standorten eines der wenigen globalen Unternehmen in der Sanitätsbranche.

Folglich suchte Hansgrohe nach einer Lösung, die den IT-Support entlasten und gleichzeitig die interne Effizienz steigern würde. Hansgrohe hat dafür drei Haupt-Meilensteine definiert, die sie im IT-Support erreichen wollen:

Eine Plug & Play Technologie einzuführen, eine Erweiterung im Sinne einer 24/7 Verfügbarkeit zu ermöglichen und die Effizienzsteigerung durch Automatisierung zu verwirklichen.

Hier kommt Streit mit ins Spiel. Hansgrohe ist langjähriger Kunde des Familienunternehmens «Streit Service & Solution», dem wohl erfolgreichsten Bürodienstleister in Süddeutschland. So entwickelte Hansgrohe gemeinsam mit Streit die Vision, einen IT-Automaten zu implementieren.

Gerade bei einem Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitenden spielt insbesondere der IT-Support eine zentrale Rolle. Bei Hansgrohe lief die Ausgabe von Hardware und Peripheriegeräten an die IT-Enduser traditionell über Bestellanforderungen, Genehmigungsworkflows und in der Regel die persönliche Ausgabe des angeforderten Equipments. Dieser Prozess war aufwändig und ineffizient.“

Thorsten Walther, Teamleader IT Portfolio Digital Workplace

Umsetzung

Für Hansgrohe ist die menschliche Ressource der Erfolgsfaktor Nummer 1. Dementsprechend war es dem Unternehmen ein grosses Anliegen, die Mitarbeitenden mit innovativen Technologien vertraut zu machen, die ihren Arbeitsalltag erleichtern würden. Abgeleitet von der übergeordneten Support-Strategie entschied sich Hansgrohe, gemeinsam mit Streit und pidas die Einführung von CORA, dem IT-Automaten anzugehen.

Nach gemeinsamen ersten Workshops und Erarbeitung des Lösungsdesigns folgten im Rahmen der Proof of Concept Phase die Auslieferung und Installation des IT-Automaten am Standort Schiltach im Schwarzwald. Nach der Inbetriebnahme und Schulungen wurde eine interne Marketingkampagne lanciert, um den neuen IT-Touchpoint schnell zu etablieren. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter durfte ein Goodie aus der CORA entnehmen und hatte somit direkt einen ersten Touchpoint, der sehr gut ankam und direkt das Eis zwischen den Mitarbeitenden und dem IT-Automaten brach.

Unsere Lösungen im Einsatz

IT-Automat CORA

Nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung und Automatisierung auch für Ihren IT-Field Support. Mit CORA können Sie die User Experience steigern und dabei Kosten sparen. Der intelligente IT-Automat steht Ihren Userinnen und Usern 24/7 zur Verfügung und entlastet den IT-Field Support. Er macht ihn aber vor allem viel schneller und weitaus moderner.

Erfolge

CORA hat bei Hansgrohe im IT-Support so Einiges optimiert. Der Experte für sanitärtechnische Produkte geniesst heute eine moderne, anwenderfreundliche Technologie, die den End-Usern die selbständige Entnahme von verschiedenen Hardwarekomponenten wie Laptops, Mäuse oder Tastaturen ermöglicht. Zudem erleben die Mitarbeitenden eine positive User Experience und gewinnen Zeit bei ihrer Arbeit. Befüllt wird die CORA dabei vom Partner Streit. Dabei haben die Unternehmen die komplette Kontrolle darüber, wer welchen Artikel aus der CORA genommen hat und erhält gleich noch Angaben zur Bestandes-Anzahl.

Den 24/7 Support, den die CORA leistet, wissen die Mitarbeitenden sowie die IT- Supporter sehr zu schätzen. Dadurch positioniert sich Hansgrohe nicht nur als innovativer Arbeitgeber, sondern spart auch wertvolle Zeit und Ressourcen. Die Implementierung der CORA hat sich gelohnt.

Schon früh zeigte der IT-Automat nämlich erfreuliche Resultate. So wurden beispielsweise ganze 584 Entnahmen und Rückgaben von Hardware-Items im Zeitraum von Ende April bis Mitte Juli 2021 getätigt.

Schon früh zeigte der IT-Automat nämlich erfreuliche Resultate. So wurden beispielsweise ganze 584 Entnahmen und Rückgaben von Hardware-Items im Zeitraum von Ende April bis Mitte Juli 2021 getätigt.“

Thorsten Walther, Teamleader IT Portfolio Digital Workplace

Dieser Trend bestätigte sich, denn in den ersten 12 Monaten wurden mehr als 1.700 Entnahmen registriert - das macht im Durchschnitt 35 Entnahmen und Rückgaben pro Woche. Dabei zeigten sich kabellose Funkmäuse als meist ersetzte Geräte, gefolgt von USB-Hubs und Headsets. Das bewährte System und die erzielten Erfolge haben dazu geführt, dass sich Hansgrohe für die Zukunft sogar überlegt, weitere CORAs in ihren Räumlichkeiten zu platzieren, um den Digital Workplace Support noch mehr zu fördern. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Hansgrohe und unserem neu dazugewonnenen Partner Streit.

Unser Fan

Industry
Hansgrohe

Die Hansgrohe gehört mit über 5'000 Mitarbeitenden weltweit zu den wenigen Global Playern der Sanitärbranche und ist auf Armaturen- und Brausen spezialisiert. Die Geschichte des Unternehmens begann bereits im Jahr 1901 im Schwarzwald und heute sind die Produkte rund um den Globus im Einsatz.

Roland Waniek pidas-1
Ihre Ansprechperson
Roland Waniek
Senior Account Manager